Gebühren für überbetriebliche Umschulungsmaßnahmen erhöht

Nachdem die Gebühren seit 2005 unverändert sind, hat sich der Vorstand aufgrund der allgemeinen Kostensteigerung und der gesteigerten Komplexität der Überprüfung für eine Erhöhung der Gebühren für überbetriebliche Umschulungsmaßnahmen ausgesprochen und nachfolgende Änderung der Gebührenordnung beschlossen:

§ 2 Nr. 2 f, g GebO der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe

 „f)      Die Gebühr für die Genehmigung eines Erstantrages zur Durchführung einer überbetrieblichen Umschulungsmaßnahme wird auf 400,- € bis 800,- € festgesetzt.

g)       Die Gebühr für die Genehmigung einer Folgemaßnahme zur Durchführung einer überbetrieblichen Umschulungsmaßnahme wird auf 100,- € bis 500,- € festgesetzt.“

Die Änderung der Gebührenordnung wurde gemäß § 79 Abs. 2 S. 2 StBerG vom Finanzministerium NRW genehmigt und tritt am 01. Januar 2018 in Kraft.