Vollmachtsdatenbank: Information über eine technische Störung im Bereich der Vollmachtsdatenbank

Im Rahmen der Auswertungen zur Quotenermittlung auf den 28.02.2019 ist aufgefallen, dass bei einigen teilnehmenden Steuerberatern/Kanzleien Mandaten in der Auflistung zum Stichtag fehlen. In der Fehleranalyse ist festgestellt worden, dass in Einzelfällen die Einarbeitung einer elektronisch übermittelten Vollmacht (über die Vollmachtsdatenbank) zur Löschung der Mandantenzuordnung für das Kontingentierungsverfahren geführt hat. Auswirkungen können sich daher auch auf das Vorabanforderungsverfahren ergeben. Der Fehler wird umgehend behoben und voraussichtlich ab dieser Woche nicht mehr auftreten.

 

Die Finanzverwaltung versucht, die betroffenen Fälle zu identifizieren und auf Mandantenzuordnung mit Blick auf den neuen Veranlagungszeitraum 2018 automatisiert wiederherzustellen.

 

Das Kontingentierungsverfahren für den Veranlagungszeitraum 2017 ist abgeschlossen. Sollte sich gleichwohl in konkreten Einzelfällen Klärungsbedarf ergeben, wenden sich die betroffenen Steuerberater/Kanzleien bitte an die Oberfinanzdirektion NRW unter den bekannten Kontaktdaten für das Kontingentierungsverfahren.

Anfragen per E-Mail an das Kontingentierungspostfach kontingentierung-k-5300(at)fv.nrw.de oder kontingentierung-m-5300(at)fv.nrw.de