1. Wie finde ich den f├╝r mich geeigneten Steuerberater? Empfiehlt die Steuerberaterkammer f├╝r bestimmte T├Ątigkeitsgebiete Steuerberater?

Hilfe f├╝r alle B├╝rger und B├╝rgerinnen bietet unser Steuerberater-Suchdienst. Hier haben Sie die M├Âglichkeit, online einen Steuerberater zu finden, der in Ihrer N├Ąhe t├Ątig und/oder auf das von Ihnen nachgefragte T├Ątigkeitsgebiet spezialisiert ist. Sie finden den Suchdienst auf unserer Startseite.

2. Ich habe Probleme mit meinem Steuerberater. Hilft die Steuerberaterkammer weiter?

Das Vertragsverh├Ąltnis zwischen Mandant und Steuerberater sollte von Vertrauen gepr├Ągt sein und ist rein zivilrechtlicher Natur. Deshalb sind zun├Ąchst Probleme am besten im gemeinsamen Gespr├Ąch zu kl├Ąren. Scheitert dies, besteht die M├Âglichkeit der Vermittlung durch die Steuerberaterkammer. N├Ąhere Informationen finden Sie unter dem Men├╝punkt "Vermittlungsverfahren".

3. Ich m├Âchte die Geb├╝hrenrechnung meines Steuerberaters durch die Steuerberaterkammer ├╝berpr├╝fen lassen. Ist dies m├Âglich?

Die Steuerberaterkammer ist nicht befugt, einseitig die Geb├╝hrenrechnung Ihres Steuerberaters zu ├╝berpr├╝fen. Die Entscheidung ├╝ber die Berechtigung und Angemessenheit liegt in der Zust├Ąndigkeit der Zivilgerichte. Wird Rechtsrat ben├Âtigt, empfehlen wir Ihnen, einen Rechtsanwalt zu beauftragen (im Falle des Vermittlungsbedarfs bitte Frage 2 beachten).

4. Ich bin mit der Auftragserf├╝llung durch meinen Steuerberater nicht zufrieden. Inwieweit stehen mir Schadenersatzanspr├╝che zu?

Die Steuerberaterkammer kann sich nicht f├╝r die Kl├Ąrung und Durchsetzung streitiger zivilrechtlicher Anspr├╝che verwenden. Ob eine Schlechterf├╝llung vorliegt, die Schadenersatzanspr├╝che rechtfertigt, kann nur vor den ordentlichen Gerichten gekl├Ąrt werden (im Fall des Vermittlungsbedarfs bitte Frage 2 beachten).

5. Ich will mich ├╝ber meinen Steuerberater beschweren. Was ist zu tun?

Ausf├╝hrliche Informationen zum Beschwerdeverfahren finden Sie unter dem Men├╝punkt "Beschwerdeverfahren".

6. Was sind die wesentlichen Berufspflichten des Steuerberaters?

Zu den wesentlichen Berufspflichten z├Ąhlen die Unabh├Ąngigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Verschwiegenheit des Steuerberaters bei der Aus├╝bung seines Berufes. Der Steuerberater hat seinen Beruf unter Verzicht auf berufswidrige Werbung auszu├╝ben und sich jeder T├Ątigkeit zu enthalten, die mit seinem Beruf nicht vereinbar ist. Auch au├čerhalb des Berufes hat sich der Steuerberater des Vertrauens und der Achtung w├╝rdig zu erweisen, die der Beruf erfordert (┬ž 57 Steuerberatungsgesetz).

7. Erteilt die Steuerberaterkammer Auskunft ├╝ber die Haftpflichtversicherung des eigenen Steuerberaters?

Steuerberater sind verpflichtet, eine Berufshaftpflichtverletzung zu unterhalten. Diese tritt f├╝r den Fall ein, wenn durch das T├Ątigwerden bzw. Nicht-T├Ątigwerden eines Steuerberaters ein Schaden nachweislich entstanden ist. Eine Eintrittspflicht besteht dann nicht, wenn ein Steuerberater vors├Ątzlich gehandelt hat. Sofern Sie belegen k├Ânnen, dass Ihr Steuerberater auf Anfrage die Berufshaftpflichtversicherung nicht benannt hat, teilt die Steuerberaterkammer Ihnen auf schriftlichen Antrag die Berufshaftpflichtversicherungsdaten mit. Dies geschieht jedoch nur, soweit die Auskunftserteilung der Geltendmachung von Schadensersatzanspr├╝chen dient. Voraussetzung ist, dass kein ├╝berwiegendes schutzw├╝rdiges Interesse des Steuerberaters entgegensteht.

8. Erstellt die Steuerberaterkammer Geb├╝hrengutachten?

Die Steuerberaterkammer erteilt nur auf Anfrage eines Gerichts f├╝r ein anh├Ąngiges Gerichtsverfahren ein Geb├╝hrengutachten.

9. Mein Steuerberater verweist auf das Zur├╝ckbehaltungsrecht. Was bedeutet dies?

Ihr Steuerberater kann die Herausgabe Ihrer Unterlagen verweigern, bis er wegen seiner Geb├╝hrenforderung befriedigt ist. Die Geb├╝hrenanspr├╝che m├╝ssen aus dem Mandat stammen, dessen Bearbeitung durch die zur├╝ckhaltenden Unterlagen dokumentiert wird. F├╝r Geb├╝hrenanspr├╝che aus einem anderweitigen Auftragsverh├Ąltnis darf das Zur├╝ckbehaltungsrecht nicht ausge├╝bt werden. Zu beachten ist, dass Ihnen sp├Ątestens im Zeitpunkt der Geltendmachung des Zur├╝ckbehaltungsrechts eine Geb├╝hrenrechnung erteilt werden muss.

zur├╝ck
© 2011 Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe | Erphostr. 43 | 48145 Münster | Tel: 0251/417640 | Fax: 0251/4176427 | E-Mail